Menu

Willkommen auf den grünen Seiten der Samtgemeinde Bersenbrück 

 

Bauwahn

 Seit Langem kritisieren die Grünen den Bauwahn in Bersenbrück, der immer wieder die Kaufleute und Gewerbetreibenden beeinträchtigt. Insbesondere die gerade entstehende Kreuzung Gottlieb-Daimler-Straße /Im Grunde, die die Empörung in der Bevölkerung und auch bei den Gewerbetreibenden auslöst, war Gegenstand vieler Diskussionen im Rat. Aus Sicht der Grünen ist ein 5. Ampelstopp auf der B 214 völlig überflüssig. 

Weiterlesen
Dünge-Verordnung überfällig
Grüne: Nitrat-Belastung verringern
Bersenbrück – Die überfällige Dünge-Verordnung durch das Bundes-Landwirtschaftsministerium, um das Ausbringen von Gülle und Mist verbindlich zu regeln, mahnte die Landtagsabgeordnete Regina Asendorf anlässlich einer Veranstaltung der Grünen zur Entwicklung der Nitratbelastung im Grundwasser an. Die EU habe ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet, um vor allem die für die steigenden Nitratwerte im Grundwasser hauptverantwortlichen Nährstoffüberschüsse zu reduzieren.
Beim Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter (mg/l) sei die Nitratbelastung in den Brunnen in Engter in den letzten Jahren auf 29 mg/l gestiegen, berichtete der Geschäftsführer des Wasserverbandes Bersenbrück, Ralph-Erik Schaffert. Beim Wasserwerk Plaggenschale betrage der Wert in ca. 6 m Tiefe bereits 74 mg/l. In einzelnen Messstellen seien bis zu 300 mg/l festgestellt worden. In Niedersachsen sei für 2010 der Durchschnittswert für Sickerwasser mit 64 mg/l angegeben worden.
Weiterlesen
Info-Post3

 Die Info-Post3 ist da

wahl1
Bündnis90/Die Grünen in der Stadt Bersenbrück wollen mit 19 Kandidaten aus allen Alters- und Berufsbereichen frischen Wind in die Ratsarbeit einbringen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 -          Auf dem Foto von links: Katharina Zirpel, Jens Kaiser, Sonja Hörnschemeyer, Joscha Hilmes, Cornelia Loxterkamp, Uwe Roß,  Andres Groh, Uwe Lagodny, Björn Weissmann, Elisabeth Middelschulte, William-Alexander Küthe, Stephanie Janning, Hubertus Heßler,    Josef Weissmann. Auf dem Foto fehlen: Jochen Cordes, Anna-Carina Gösling, Michel Kröger, Claudia Hermeling und Nicola Markus.
Weiterlesen
vor der Wahl1

Eine interessante Erinnerung an das Verhalten der Mehrheitspartei und der Presse vor der letzten Wahl.

Kurz danach verkaufte der entsprechende Ratsherr sein Grundstück und Combi konnte entstehen: die "Mogelpackung" wurde realisiert.

Grüne bereiten sich auf Kommunalwahl vor.
In Bersenbrück gibt es noch viel zu tun, so der Rückblick der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat Bersenbrück auf 5 Jahre Ratsarbeit. Insbesondere die desolate Finanzsituation der Stadt Bersenbrück erfordert in Zukunft mehr Aufmerksamkeit, so Fraktionssprecherin Elisabeth Middelschulte. Die Grünen wollen sich weiterhin für mehr Bürgerbeteiligung einsetzen und fordern, im Rat erstrangig das Allgemeinwohl im Fokus zu behalten.
 
Weiterlesen
Wahl

 Grüne besetzen Spitzenplätze zur Kommunalwahl

Für aktuelle Anliegen parteiloser Kandidaturen offen
Ankum – Mit bisher 30 Kandidaten und Kandidatinnen treten die Grünen für die kommunalen Räte in der Samtgemeinde Bersenbrück an. Die Listen sollen bis zur abschließenden Versammlung am 4. Juli offen gehalten werden. Auch interessierten Nichtmitgliedern soll die Möglichkeit geboten werden, aktuelle Anliegen über eine Kandidatur auf der Grünen Liste in die Kommunalpolitik einzubringen.
Erstmalig kandidieren die Grünen für den Gemeinderat Kettenkamp. Hier wurde Ludger gr.Holthaus auf Platz 1 gewählt. Als seine Hauptanliegen nannte der 56–jährige stelvertretende Leiter einer Oberschule den Naturschutz, Erneuerbare Energien, bessere Bus- und Bahnangebote und die Unterstützung von Jugend und Sport. Die weiteren Plätze belegen Cornelia Hofmeister, Henry Kuyvvenhoven und Marlies Schlüwe.
 
 
Weiterlesen
Die aktuelle Info-Broschüre

  Sie wurde jetzt an alle Haushalte verteilt

Weiterlesen
Mehr Grün im Osnabrücker Land

 Das Wahlprogramm in Kurzform

Weiterlesen
Randstreifenbesichtigung
 Abseits der belebten Straßen, an denen es zu einer Verkehrsgefährdung kommen könne,werde die Samtgemeinde Bersenbrück erst nach dem Ende der Brut- und Setzzeitam 15. Juli die Seitenränder schlegeln.
Weiterlesen
Nortrup – Mit zwei Frauen auf den Spitzenplätzen im Nordkreis treten die Grünen für die Kreistagswahl an. Während die Mitglieder aus dem Wahlbereich Artland/Fürstenau die Fürstenauer Ratsvertreterin Claudia Funke für Platz 1 nominierten, erhielt

 Nortrup – Mit zwei Frauen auf den Spitzenplätzen im Nordkreis treten die Grünen für die Kreistagswahl an. Während die Mitglieder aus dem Wahlbereich Artland/Fürstenau die Fürstenauer Ratsvertreterin Claudia Funke für Platz 1 nominierten, erhielt die Bersenbrücker Ratsfrau Elisabeth Middelschulte Unterstützung für den ersten Platz im Wahlbereich Bersenbrück/Neuenkirchen.

Während Günter Voskamp nicht erneut für den Kreistag kandidiert, um „kürzer treten“ zu können, wurde der Kreistagsabgeordnete Hermann Santel aus Schwagstorf auf eigenen Wunsch auf Platz 10 der Liste gesetzt. Die endgültige Wahl erfolgt durch die Kreiswahlversammlung am 18. Mai in Bramsche.
Die Grünen haben in beiden Wahlbereichen alle 10 Plätze besetzt. Gewählt wurden im Wahlbereich Artland/Fürstenau: 1) Claudia Funke (Fürstenau), 2) Holger Fuchs-Bodde-Gottwald (Badbergen), 3) Margreth van der Meer (Settrup), 4) Dietrich-Alfred Schomberg (Nortrup), 5) Johanna Röh (Badbergen), 6) Johannes Jordan (Quakenbrück), 7) Ursula Oehmann (Berge), 8) Klemens Schröder (Menslage), 9) Hedwig Eger (Bippen) und 10) Hermann Santel (Schwagstorf).
Weiterlesen
„Grüner Hase“ für energiebewusste Grundschüler
 Die Grünen in der Samtgemeinde Bersenbrück vergeben Preise nach Ankum und Gehrde
hoe An­kum/Gehr­de. En­er­gie­spa­ren ist kin­der­leicht, wenn Kin­der die Sa­che in die Hand neh­men – so wie die En­er­gie­te­ams an den Grund­schu­len An­kum und Gehr­de. Für ihr En­ga­ge­ment wur­den die Schu­len jetzt von Ver­tre­tern der Grü­nen in der Samt­ge­mein­de Ber­sen­brück mit dem „Grü­nen Ha­sen“ aus­ge­zeich­net – ei­nem Preis do­tiert mit 250 Eu­ro.
 
Weiterlesen
Neuverhandlung für Flächen am Bahnhof

 Grüne fordern:

Weiterlesen
Neues zum Haushalt in BSB

 Lassen Sie mich mit meinem Fazit zum Haushaltsplan dieses Jahres beginnen:  

Wir Grüne meinen: Wir als Bersenbrück können das besser – und wir müssen es besser können!Dieser Haushalt ist, wie grundsätzlich jeder Haushalt, Ausdruck der Steuerkraft der Stadt. Er ist Ausdruck der aktuellen finanz- und wirtschaftspolitischen Weichenstellungen der Regierenden und Ausdruck der Politik der letzten Jahre. Es ist außerdem ein Blick in die Zukunft. Was erwartet Bersenbrück? Zum Beispiel bis 2019 ein rekordverdächtiger Anstieg der Verschuldung um 25%.

 

 

Weiterlesen
Der Grüne Hase und das Grünkohlessen der Grünen in der Samtgemeinde Bersenbrück.

Der Grüne Hase ist ein Symbol der Grünen in der Samtgemeinde Bersenbrück.
Ein Hase?? Ein Grüner Hase??  Ja! Ein Hase, weil der Fluss Hase die
Landschaft um Bersenbrück bereichert. Grün, weil ein solcher Hase bei den
Grünen nur grün sein kann.
Den Grünen Hasen gibt es bei den Grünen in zwei Ausführungen. Einmal sehr
groß und einmal ziemlich klein. Er ist sowas wie ein Pokal, ein Preis, eine
Auszeichnung und wird verliehen für besondere Leistungen.

Weiterlesen