Menu

Willkommen auf den grünen Seiten der Samtgemeinde Bersenbrück 

 

ÖPNV-anders

Veröffentlicht von UL (uwe) am 07.03.2018
Home >>
Im Gespräch ist ein Ein-Euro-Ticket für Einzelfahrten und eine Monatskarte für 30 Euro. Die Pläne sollen nach Möglichkeit schon 2019 umgesetzt werden. Hintergrund der Beratungen im Stadtrat war der Vorstoß der geschäftsführenden Bundesregierung für einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr in Deutschland. Wie die Schleswig-Holsteinische Landeszeitung (LHZ) berichtet, ging in Kiel daraufhin alles sehr schnell. Kaum hatte die geschäftsführende Bundesregierung ihre Überlegungen öffentlich gemacht, hatten die Kieler Grünen am Mittwoch vergangener Woche ihre Pläne für diese »radikale Änderung« der Tarifstruktur auf den Tisch gelegt. SPD und Südschleswigscher Wählerverband (SSW) stimmten dem Bericht zufolge zügig zu, und in der Sitzung am Donnerstagabend sei auch die CDU auf den Zug aufgesprungen. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) hat außerdem den Auftrag erhalten, sich in Berlin dafür einzusetzen, dass die Region Kiel zum Versuchsraum für den kostenlosen Nahverkehr wird. Wie die LHZ weiter berichtet, sorgte die parteiübergreifende Einigkeit für große Freude bei den Grünen. Deren Ratsmitglied Arne Langniß sagte demnach: »Wir können hier in Kiel den ÖPNV revolutionieren.«

Detaillierte Angaben über Kosten und Finanzierung sollen im Sommer dieses Jahres vorgelegt werden.

Zuletzt geändert am: 07.03.2018 um 21:30:02

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen